Suche
  • Maxi Gurgel

Black River Gorges Nationalpark


Den Inselstaat Mauritius verbindet man mit tropischem Klima, weissen Sandstränden, grünen Palmen und türkisblauem  Meer, kurz gesagt, mit dem Paradies. Mauritius hat aber weit mehr zu bieten als relaxen in der Sonne, die Insel steckt voller Überraschungen. Oft, völlig unerwartet, öffnet sich gleich neben einer staubigen Landstrasse eine symbolische Tür, die uns nur staunen lässt. So kann man dort jede Menge Ausflüge unternehmen. Um der umwerfenden Natur ganz nah zu sein, und den atemberaubenden Blick auf Zuckerrohrfelder, Wasserfälle ( es gibt insgesamt sieben Wasserfälle auf Mauritius) und ganz unten auf den kristallklaren Indischen Ozean zu geniessen, sollte jeder Mauritius- Fan nicht versäumen, in die Berge zu fahren. Oder um die Harmonie mit der Natur voll auszukosten, auch durch den grünen Urwald wandern und so die Gipfel aktiv erklimmen.


Der Black River Gorges Nationalpark ist der grösste der drei Nationalparks auf Mauritius. Er befindet sich im Südwesten der Insel und hat eine  Fläche von 6754 Hektar.  Man sagt, dass es sich hier um einen der seltensten Wälder der Welt handelt, weil  hier beispielsweise über 300 Pflanzenarten vorkommen. Sie reichen vom Dodobaum, dem Baum der Reisenden, die chinesische Guave über Eisenkraut und Trochetia bis hin zu Anthurien und farbenfrohen Orchideen. Aber es gibt ebenfalls sehr viele unterschiedliche Tiere wie den Mauritius-Turmfalken, die rosa Taube, verschiedene Schmetterlinge, Hirsche oder Makaken zu sehen. 

Als Highlight kann man zum Beispiel am Aussichtspunkt an der Schlucht im Black River Gorges Nationalpark freilebende wilde Affen Familien  (Javaneser Affen) hautnah beobachten. Die munteren Tiere klauen hier keine Hüte oder Bananen, sie sind noch ursprünglich und nicht touristisch "verdorben". 


Die Atmosphäre, die jeden hier erwartet, ist unvergleichlich. Während wir uns am Strand vor den  warmen Sonnenstrahlen schützen, tut das ausgeglichene Klima in den Bergen einfach Körper und Seele nur gut. Es bieten sich verschiedene Wanderrrouten mit unterschiedlichem Niveau an. Insgesamt gibt es im Black River Nationalpark 60 Kilometer an Wanderwegen.  Gutes Schuhwerk ist Pflicht, denn manche Strecken sind schwierig und wegen des Regens oft auch etwas matschig.  Nicht desto trotz, die Aussichten sind der Hammer. 


Die hohen grünen  Plateaus erstrecken sich bis zum Fusse der Berge. Auf den Gipfeln wird die Mühe des Aufstiegs mit bezaubernden Panoramen belohnt. Der Black River Peak, ist mit knapp 830 m die höchste Erhebung im Black River Gorges Nationalpark.

Black River National Park


Wer sich eine Wanderung vornimmt, sollte eine gute Kondition haben. Tipp: gut mit Anti-Mückenspray einsprühen, genug Wasser sowie eine Wanderkarte mitnehmen!


Weitere Infos zur Fotografie finden Sie unter: www.maxigurgel.com

Hochzeitsplanung: www.hochzeit-mauritius.com

Übersicht über das gesamte Angebot: www.fotograf-mauritius.com

Facebook: www.facebook/MaxiGurgel

49 Ansichten

© 2019 Maxi Gurgel

Mail: info@maxigurgel.com         www.fotograf-mauritius.com        Mobil: 00230-59021606                         
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • Google+ Social Icon