Suche
  • Maxi Gurgel

Ile aux Cerfs

Aktualisiert: 19. Feb 2019


Ein schlauer Mensch hat einmal gesagt: Das Leben ist ein Abenteuer und keine Pauschalreise! Eine Reise nach Mauritius verspricht genau das, Abenteuer von Anfang an. Jeder, der hier Urlaub machen möchte, erwartet Traumstrände und türkisblaues kristallklares Wasser. Traumstrände gibt es hier auf der Tropeninsel genügend. Sie reichen von Trou aux Biches über Grand Bay und Flic en Flac bis hin zu Belle Mare. Wer aber auf der Suche nach einem I-Tüpfelchen ist, wer einen noch weißeren und feineren Sandstrand, wer noch glasklareres Wasser sucht, der sollte unbedingt das 87 Hektar große vorgelagerte Inselparadies Ile aux Cerfs besuchen. Das Inselchen befindet sich östlich von Mauritius unweit des Küstenortes Trou d ́Eau Douce. ( gehört zum Distrikt Flacq)


Es liegt innerhalb des Korallenriffs, das fast ganz Mauritius umgibt. Hier rings um die Ile aux Cerfs ist das Wasser des Indischen Ozeans warm, seicht, flach und präsentiert sich in den schönsten Türkis-und Blautönen. In der Nähe, wo die Boote anlegen, befindet sich eine große feine weiße Sandbank, die zu unterschiedlichen Tageszeiten überschwemmt wird. Wer sich hier in das etwa knietiefe Ozeanwasser begibt, der wird perfekte Momente erleben. Das Wasser ist dann wie in einer riesige Badewanne. Reinlegen und genießen! Ist das Wasser wieder weg, bleiben manchmal seltene Muscheln oder auch mal ein Seestern liegen. Die Insel ist bewachsen mit landestypischen Bäumen und Palmen. Wer möchte, der kann schnorcheln, mit dem Glasboden-Boot fahren, (es gibt sogar einen kleinen Hochseilgarten für Kinder) oder einen Parasailing - Flug wagen, und das Paradies von oben bewundern. Von dort aus wird er sogar einen Golfplatz erkennen, den der deutsche Profi-Golfer Bernhard Langner entworfen hat.

Wieder auf dem Inselboden gelandet, kann man sich in einem der zwei Restaurants verwöhnen lassen oder sich bei verschiedenen Souvenier-Ständen umschauen. Ein kleiner Tipp: Hier gibt es ganz feine Baumwolltücher in herrlichen Farben, die von einer Künstlerin entworfen wurden. Die Zeit, die man ihr verbringt, sollte man aber vor allem in der wunderschönen Natur verbringen. Vielleicht auf einem der Liegen direkt am Strand. Es ist pures Wellness für die Seele. Wer vormittags auf die Insel kommt, der wird weniger Touristen antreffen als zu später Stunde. Aber auch wenn die Touristen zahlreichen vorhanden sind, verteilen sie sich weitläufig. Aber wie kommt man eigentlich hin zum Highlight Ile aux Cerfs? Einfacher als gedacht, allerdings ausschließlich mit dem Boot, entweder man bucht ein Transfer mit dem Speedboot oder ein Katamaran mit Lunch. Zahlreiche Veranstalter bieten das in ihren Büros in den Küstenorten für umgerechnet etwa 40 Euro pro Person an, oder man bucht direkt vor Ort im kleinen Hafen Trou d ́ Eau Douce. Es ist auch möglich, mit einem Mietwagen zur Ostküste zu fahren. Egal wie, dieses Inselparadies sollte man sich nicht entgehen lassen!



© 2019 Maxi Gurgel

Mail: info@maxigurgel.com         www.fotograf-mauritius.com        Mobil: 00230-59021606                         
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • Google+ Social Icon